Lugano, Kongressgebäude, 11. bis 12. Oktober 2018

"Uns gefällt die Idee dass die Grenze zwischen Realität und Fiktion durchlässig ist,
dass Wünsche und Phantasien konkret werden und dass die materiellen Arbeitsbedingungen zum Träumen einladen,
dass eine Person, die sich in Schwierigkeiten befindet, Akteur des eigenen Lebens werden kann,

wenn sie Grenzen überwindet und neues Gelände erkundet, die eigene Identität erweiternd.”

Thomas Emmenegger

Kongress

“Mehr als Mauern, im Mittelpunkt stehen die Beziehungen zu den Jugendlichen”, Die Konferenz bietet die Gelegenheit, innovative Fürsorgekonzepte kennenzulernen, die auf der Beziehungskontinuität, der Fähigkeit zum Zuhören und der individuellen Übernahme von Verantwortung beruhen. Der schützende Faktor sind nicht die Strukturen, sondern die Beziehungen.

Simultanübersetzung in drei Sprachen verfügbar.

Eröffnung des Kongresses 10 Oktober 2018 durch die Theatervorstellung Il Ballo / Der Tanz dell’Accademia Arte della Diversità – Teatro la Ribalta / Akademie Kunst der Vielfalt – Teatro La Ribalta di Bolzano


mitarbeit mit